1. Hochstrasse wird Stadtstrasse

Worum geht es?

Nachdem die Hochstraße in Ludwigshafen seit einigen Jahren so beschädigt ist, dass eine Reparatur nicht mehr möglich ist, wurde am 25.3.2014 vom Stadtrat die Entscheidung getroffen diese abzureisen und an ihrer Stelle eine Stadtstraße zu bauen.

Hochstrasse 2014 (41 von 45)
Ab 2018 soll es losgehen und 8 Jahre wird es mindestens dauern. Ich bin 1965 in Ludwigshafen geboren und kenne nichts anderes als die Hochstraße. Was davor war, kenne ich nur aus den Erzählungen meiner Eltern und Großeltern. An die Zeit als der alte Bahnhof noch dort Stand, wo heute das Rathauscenter steht und das alte Viadukt die Gleise überquerten, kann ich mich nur sehr vage erinnern. Den Bau der Hochstraße hab ich nicht erlebt und bei der Einweihung des neuen Bahnhofs war ich noch im Kindergarten. Bei der Recherche zu diesen Projekten findet man zwar noch die alten Dokumente aber über die damalige Bauausführung bin ich (noch) nicht fündig geworden. Meine Informationen sind einzig die Erzählungen der Alten. Daraus ziehe ich meine Motivation, dieses aktuelle Projekt fotografisch zu begleiten.
Der erste Schritt ist jetzt natürlich die Dokumentation des Istzustandes und bei meinen ersten Erkundungen ist mir erst mal klar geworden, wie trostlos und verlassen auf der einen Seite die Bereiche unter der Hochstraße sind. Auf der anderen Seite findet man aber auch schöne Formen und Graffitis die es wert sind, dokumentiert zu werden.

Hochstrasse 2014 (30 von 45)-001Hochstrasse 2014 (35 von 45)-001Hochstrasse 2014 (23 von 45)-001Hochstrasse 2014 (38 von 45)-001

Veröffentlicht unter Fotografie, Hochstraße, Ludwigshafen | Schreib einen Kommentar

Hochwasser

So schlimm wie in anderen Gegenden ist es bei uns nicht gewesen. Es ist aber lange her, dass die Parkinsel so unter Wasser stand. Die Aufbauten des Filmfestivals wurden in letzter Sekunde noch gerettet.

20130604-081452.jpg

20130604-081856.jpg

20130604-081917.jpg

20130604-082003.jpg

20130604-082020.jpg

Veröffentlicht unter Fotografie, Ludwigshafen | Schreib einen Kommentar

Neuer Rechner für Lightroom

Nachdem mein aller Core 2 Duo Rechner mit Windows 7 32 Bit und 3Gb Ram nach dem Update auf Lightroom 4 so entsetzlich langsam wurde, dass es keinen Spaß mehr machte, musste ein neuer Rechner her. Mit Lightroom 3 war die Performance noch einigermaßen aber nach der Umstellung auf Version 4 war‘s dann vorbei. Auf meiner Wunschliste stand ein aktueller I5 oder  I7 mit mindestens 8 GB Arbeitsspeicher. Geworden ist es ein I7 mit 12 GB und einer SSD als Bootfestplatte. Die Daten liegen auf einer 2 TB großen Festplatte.  Windows ist jetzt in der Version 8 64 Bit installiert und ein Blu-Ray-Brenner war auch noch drin. Der Rechner hat auch einen freien Hot-Plug-Laufwerksschacht, in den ich meine 1TB Backup-Platte eingebaut habe. Auf diese mach ich die Datensicherung mit Robocopy.

Lightroom installiert, die Daten von der externen Platte wieder zurückgespielt und den Katalog importieren dauerte ca. eine Stunde. Danach hat das Arbeiten mit Lightroom wieder richtig Spaß gemacht. Doppelklick auf das Symbol und nach gefühlten 5-6 Sekunden meldet sich der Gesamtkatalog. Auch bei der Bearbeitung der Raw Dateien meiner EOS 50D wurden die Änderungen ohne merkliche Verzögerung angezeigt.

 

Da sich nach dem Einspielen der Updates für Windows, die SSD rasend schnell gefüllt hat und bereits nach 2 Tagen nur noch 4 der 64 GB frei waren hab ich mal angefangen nach Lösungen im Internet zu suchen. Ich hab da zwar viel gelesen aber die wichtigsten Änderungen waren das Abschalten der Systemwiderherstellung und das Verlegen des User-Verzeichnisses von C: nach D:. Danach waren ca. 25% der 64Gb frei. Programme, die nicht sehr Zeitkritisch sind, wie Word und Excel hab ich gleich nach D: auf die Festplatte installiert. Nur die Bildbearbeitungs- und Videosoftware liegt noch auf der SSD.

 

Zum Abschluss noch die Liste der Komponenten:

 

Prozessor:       I7 3770 (4 Kerne, 3,4 GHz)  250,- €

Mainboard:     MSI                                            90,- €

Ram:               12 GB DDR 3                            100,-€                        

SSD:               64 GB für OS                               50,-€

HD:                 2TB für Daten                             60,-€

Grafik:            GeForce GTX650                    100,-€

OS:                 Win 8 64 Bit                                 90,-€

Gehäuse und Netzteil 450W                          100,-€

Blu-Ray-Brenner                                           68,-€

 

Die Preise der Einzelkomponenten hab ich bei Idealo am 27.3.2013 nachgeschaut und bin auf 908,-€ gekommen. Den Rechner hab ich fertig für 899,-€ gekauft. Und der hat auch noch einen Wechselslot für eine zusätzliche Festplatte, die man von vorne einfach einstecken kann. Jetzt kann das nächste Fotoprojekt kommen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar