Kuba Teil 1

Dieses Jahr konnte ich mir endlich einen ​lange gehegten Wunsch erfüllen. Kuba! Im Vorfeld habe ich mich über verschiedene Wege über das Land informiert. Bei YouTube gibt es schöne Reiseberichte und Reportagen​. Zu lesen gibt es im Netz und in Reiseführern auch jede Menge. Und das schöne daran ist die Aktualität. Kurz, man kann sich vor der Reise sehr gut vorbereiten.

Urlaub Kuba 2017 (128)

Der Flug von Frankfurt dauert ca. 11 Stunden. Flughäfen gibt es einige. Die wichtigsten sind in Havanna, Varadero und Santiago der Cuba. Die Einreisebestimmungen sind einfach. Falls man mit einem Reiseveranstalter nach Kuba fliegt, bekommt man vorher eine Touristenkarte. Die ist zweigeteilt und wird bei der Einreise am Zoll getrennt. Darauf stehen aber nur persönliche Daten. Ein Teil bleibt beim Reisenden, den anderen Teil behält die Behörde. Bei der Ausreise muss man den eigenen Teil dann auch wieder abgeben.  Individualurlauber können sich die Karte hier besorgen. Im Flugzeug muss dann noch die obligatorische Karte ausgefüllt werden, worauf dann steht, was man alles ins Land einführt. Kann man als Tourist aber fast alles leer lassen.

Die Hotels in Varadero bieten gehobenen Standard,  allerdings gibt es schon noch Unterschiede zu europäischen Hotels. Man merkt, dass es an einigen Dingen mangelt. beispielsweise Handtücher. Auch das Internet ist in Kuba noch lange nicht auf unseren gewohnten Niveau. Im Hotel kann man die Internetkarten kaufen, mit denen man sich dann einloggen kann. Seltsam war, dass es manchmal klappt manchmal nicht. Ich habe aber nicht rausgefunden was der Grund war. Aber eigentlich ist das egal, da Kuba so vielfältig ist. Schon die alten Autos, die wirklich überall rumfahren, lassen einen permanent staunen.

Urlaub Kuba 2017 (14)
Urlaub Kuba 2017 (119)
Urlaub Kuba 2017 (57)

Entweder sind die Wagen aus der Zeit als die Amerikaner noch in Kuba waren, also den 50ern oder es sind Wagen aus der Zeit als der Ostblock noch existierte. Das sind dann die Ladas aus den 80ern. Alles andere sind Leihwagen für Touristen oder Autos die von Ausländern importiert wurden. Die Autos gehören zum größten Teil dem Staat, Agenturen oder Taxiunternehmen. Privatleute können sich so ein Auto schon auf Grund des mageren Verdienstes nicht leisten. Mehrere Kubaner sprachen von 25000,-€ , die man für einen Oldtimer bezahlen müsste. Das ist bei einem Monatsverdienst von umgerechnet 40,-€ unmöglich.

In Havanna findet man viel alte Architektur. Teilweise ist die bereits renoviert oder erweckt den Eindruck, dass da nichts mehr zu retten Ist. Man sieht aber die Bemühungen die Gebäude zu retten.

Urlaub Kuba 2017 (64)
Urlaub Kuba 2017 (77)
Urlaub Kuba 2017 (122)
Urlaub Kuba 2017 (130)

Wenn man individuell reisen möchte, geht das auch sehr gut. Entweder mit dem Leihwagen oder mit dem Bus. Sogar per Anhalter ist ohne Probleme möglich. Die einheimischen machen das ständig und da es sehr wenig Kriminalität gibt ist das auch relativ ungefährlich. Wohnen kann man mittlerweile auch privat. Es gibt mehrere Webseiten zum Buchen der Casa particular. Ich habe mal eine verlinkt. Dort kann man auch gut essen. Allerdings haben sich die Preise im Tourismus mittlerweile auf unser Niveau angepasst. Im allgemeinen muss man sagen, das ein Urlaub auf Kuba nicht der günstigste ist. Das ist ja für die Kubaner die einzige Möglichkeit an Devisen zu kommen.

Von Varadero aus kann man Ausflüge buchen. So kann man sich die Mitte und den Norden mit relativ wenig Zeitaufwand ansehen. Um den Süden von Kuba auch noch abzudecken, muss man wirklich viel Zeit investieren. Wir haben uns deshalb entschlossen, nur die Mitte und den Norden Kubas zu erkunden. Wenn wir mal wieder nach Kuba kommen, werden wir direkt in den Süden reisen. Unser erster Trip ging nach Havanna in einem 57er Ford. Das bekommt man je nach Verhandlung zwischen 130 und 170 CUC, was genau dem Betrag in Euro entspricht. Man hat dann einen Reiseleiter und einen Fahrer und bekommt nach Absprache ein schönes Tagesprogramm.

Urlaub Kuba 2017 (137)
Urlaub Kuba 2017 (148)
Urlaub Kuba 2017 (147)
Urlaub Kuba 2017 (79)

Der Zustand der Autos lässt natürlich zu wünschen übrig. Die meisten riechen stark nach Benzin und ich bezweifle, dass die bei uns noch über den TÜV kommen würden. Die original Motoren sind schon wegen des Benzinverbrauchs gegen Motoren aus China oder Korea getauscht worden und ob die Bremsen und die Beleuchtung bei allen ordnungsgemäß funktioniert, ist mehr als fraglich. Aber es macht einen Heidenspaß damit durch Havanna zu fahren. Das darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Von Varadero braucht man knapp zwei Stunden nach Havanna, da die Reisegeschwindigkeit nicht über 100 km/h steigt. Das Auto stand uns von 8:00 Uhr morgens bis 18:00 Uhr zur Verfügung und wir haben mit unserem Reiseleiter, der übrigens perfekt deutsch konnte, auf der Hinfahrt die Schwerpunkte ausgemacht. Er hat uns etliche Vorschläge gemacht und wir haben ausgesucht. Alles in allem war das ein sehr schöner Tag.

Urlaub Kuba 2017 (118)

Im zweiten Teil gehts dann um den mittleren Teil Kubas.

Veröffentlicht unter Fotografie, Kuba, Reisen | Schreib einen Kommentar

Veränderung der Rheinallee

Ich habe hier mal drei Bilder, an denen man die Veränderung der Rheinallee von 2011 bis 2016 sieht.

110108 RHEINALLEE_Panorama

111205 Panorama Rheinallee

160720 Rheinallee (2 von 2)

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Ludwigshafen | Schreib einen Kommentar

2. Historisches zur Hochstraße

Alle Daten und Informationen hier, stammen aus verschiedenen öffentlich zugänglichen Publikationen. Der erste Anlaufpunkt ist die Seite der Stadt zu diesem Thema https://ludwigshafen-diskutiert.de/bibliothek . Weiter seien die Sonderdrucke “Hochstraße Nord” aus dem Jahre 1980 und “Kurt-Schuhmacher-Brücke “ von 1972 zu erwähnen.

Bauzeit:

Das Ganze begann wohl mit einem Gutachten über den Bau und die Lage von vier Rheinbrücken von 1953. Dieses führte zu den eingabereifen Plänen von 1955. Der Abschluss ist 1978 zu datieren, da hier die Hochstraße Nord an die A 650 angeschlossen wurde.

Hochstrasse 2014 (22 von 47)-001

Etappen

1959 wurde mit der Fertigstellung der Konrad Adenauer Brücke (Südbrücke) und dem Bau der Hochstraße Süd bis zum Knoten an der Heinigstraße der erste Bauabschnitt der Hochstraße dem Verkehr übergeben. Der zweite Bauabschnitt zog sich dann bis 1969 hin und wurde mit der Fertigstellung des neuen Hauptbahnhofs und des Abschnitts der Hochstraße Süd mit der neuen Pylon Brücke bis zum Anschluss an die A650 beendet. Gleichzeitig wurde die unterirdischen Stadtbahn ab dem neuen Bahnhof fertiggestellt.

1972

Übergabe der Kurt-Schuhmacher Brücke (Nordbrücke)

1977

Fertigstellung der Hochstraße Nord von der Nordbrücke bis zum Grünzweigknoten

1978

Hochstraße Nord wird mit der A650 verbunden

Bilder von heute

Hochstrasse 2014 (19 von 47)-001Brückenschaden an der Hochstraße, Abfahrt von Mannheim zur Heinigstraße

Hochstrasse 2014 (37 von 47)-001

Hochstrasse 2014 (38 von 47)-001Hochstraße zwischen Güterbahnhof und Anbindung an die A650

Hochstrasse 2014 (3 von 47)-001Hochstrasse 2014 (1 von 47)-001Hochstraße im Bereich der Tunneleinfahrt am Felix-Bowling-Center

Hochstrasse 2014 (10 von 47)-001Hochstrasse 2014 (8 von 47)-001Hochstraße im Bereich des Übergangs zum Friedenspark

Hochstrasse 2014 (13 von 47)-001Unter der Hochstraße an der Lorientallee

Hochstrasse 2014 (27 von 47)-001Hochstrasse 2014 (23 von 47)-001Abfahrt von Mannheim zur Heinigstraße (gesperrt)

Veröffentlicht unter Allgemein, Fotografie, Hochstraße, Ludwigshafen | Schreib einen Kommentar